Der Spielplan 2017
Klicken Sie auf die Rubriken um den Spielplan einzusehen!
In Kürze können Sie hier den Spielplan als PDF-Dokument herunterladen? Hier klicken:
Spielplan2017

Jan> "RAUB DER SABINERINNEN" Ein Schwank v. Franz u. Paul Schönthan


Des großen Erfolges wegen im Januar 2017 weitere 3 Abende:

Raub der Sabinerinnen
Ein Schwank v. Franz u. Paul Schönthan
Fr. 13. Jan. ’17, 20 Uhr
Sa. 14. Jan. ’17, 20 Uhr
So. 15. Jan. ’17, 18 Uhr

Ort: Theater im Bahnhof, Bahnhofstraße 2, 69231 Dielheim

Es geht um ein Theaterstück mit diesem Titel, das Gymnasialprofessor Gollwitz als Student geschrieben hat – eine Jugendsünde, wie er es nennt. Der Schmierentheaterdirektor Emanuel Striese, der mit zahlreichen Problemen im Ensemble zu kämpfen hat und auch wirtschaftlich nicht gut gestellt ist, erfährt davon und will es uraufführen. Er kann Gollwitz dazu überreden, der allerdings nur unter der Bedingung zustimmt, dass er, um sich eine mögliche Blamage zu ersparen, nicht genannt wird und auch seine Frau nichts davon erfährt. Aber natürlich kommt die Gattin vorzeitig aus einem Kuraufenthalt zurück, und es läuft alles völlig anders als geplant. Die Aufführung droht zu einem Desaster zu werden, und die ganze Familie ist bald völlig zerstritten, doch dank einer rettenden Idee von Frau Striese wendet sich doch noch alles zum Besseren – wenn auch nicht so, wie sich Gollwitz das gedacht hätte.
Eintritt 10 € ohne Ermäßigung


Pasted Graphic



Feb> AKKORDIONISSIMO - Chansons, Lieder, Comedy


Gastspiel
MARCEL ADAM Liedermacher u. Entertainer
zusammen mit Christian Di Fantauzzi und Christian Conrad
AKKORDIONISSIMO
Chansons, Lieder, Comedy in deutscher Sprache und Mundart
Samstag 4. Februar 2017 - 20 Uhr
Ort: Theater im Bahnhof - Bahnhofstraße 2, Dielheim

Akkordeonissimo_web
Marcel Adam, der sympathische Lieder- und Comédieschreiber, Mundartdichter, Sänger, Komponist, Entertainer und Buchautor kommt zum ersten mal nach Dielheim.
In unzähligen Konzerten in Deutschland und Frankreich begeistert Marcel seine immer größer werdende Fangemeinde. Seine Konzerte führen ihn von den südlichsten Zipfeln der Republik bis in die nördlichste Spitze. Über 25 Jahre Bühnenerfahrung, in Kabarett, Comédie und Musik machen sein Programm zu einem unvergesslichen Erlebnis. Marcel Adam ist einer der bekanntesten Chansonniers, Liedermacher, aus dem nordfranzösischen und süddeutschen Raum. Geschichten, die das Leben schreibt, prägen seine Texte und Melodien, füllen diese mit viel Humor und Gefühl und lassen keinen Zuhörer ungerührt. Ob solo, oder wie in AKKORDIONISSIMO zusammen mit dem Saxophonisten und virtuosen Knopfakkordeonisten Christian Di Fantauzzi der bereits mit 17 Jahren Weltmeister auf diesem Instrument wurde. Dazu als kongenialer Partner Christian Conrad, an der Gitarre, der Mandoline und am Bass.
In AKKORDIONISSIMO hören wir Lieder von Piaf, Aznavour, Moustaki, aber auch alle Standards von Marcel selbst in Deutsch und Mundart - und das alles mit einer kräftigen Prise Humor.

Eintritt 12 €, keine Ermäßigung

Mar> UNTER DRUCK - Ein starkes Stück für Jung und Alt


Es spielen die Theaterteens -
diesmal Generationen übergreifend!

UNTER DRUCK
Samstag 18. März - 16 Uhr - Sonntag 19. März - 16 Uhr
Samstag25. März - 16 Uhr - Sonntag 26. März - 16 Uhr
Ort: Theater im Bahnhof - Bahnhofstraße 2, Dielheim

UnterDruck_Plak_V2_web

Einen Schlussstrich ziehen. Reset! Neu durchstarten. Aber da ist noch die Gang, ihre Mädels. Okay, es war cool, wenn alle vor ihnen kuschten. Sie waren stark und hatten alles im Griff. Immer Kohle, Alk und was man sonst noch so braucht. War eine geile Zeit! – Aber, soll so das Leben aussehen? Kann es das schon gewesen sein? Ist es das was man will? - Sie hat andere Träume. Eine Zukunft! Aber dazu braucht sie diesen bescheuerten Hauptschulabschluss. Nur noch dieses eine Jahr Gas geben.
Das hat sie jetzt geschnallt. - Eigentlich hat sie es ja drauf. Eigentlich kann sie es schaffen. Eigentlich! Auch wenn ihre Eltern sie schon längst abgeschrieben haben. Auch wenn sie von der Gang gemobbt wird. Auch wenn sie mit diesem ganzen Scheiß im Park überhaupt nix zu tun hatte. Auch wenn ihr das keiner glaubt. Auch dann?

Die Mischung macht´s! Teenager und Erwachsene spielen gemeinsam Theater. Das Ergebnis? Ein starkes Jugendtheaterstück mit eigenen Songs - über Gewalt, Angst, Mobbing, Unverständnis und Hoffnung! Ein Stück, das wachrütteln kann!

Bearbeitung und Regie, Petra Kirsch

Eintritt 6 €, keine Ermäßigung


Apr> LOST SPIES - Confidential Show - Ute Berlinghof und Göler von Ravensburg


Ute Berlinghof und Göler von Ravensburg
Special Guest, Jake Berlinghof

LOST SPIES - Confidential Show
Samstag 22. April 2017 - 20 Uhr
Ort: Theater im Bahnhof - Bahnhofstraße 2, Dielheim

Bild_Ute&Bernd_Web

LOST SPIES - das Gitarrenspiel von Bernd Göler von Ravensburg vereint Feuer und Intellekt - dazu die facettenreiche Powerstimme
von Ute Berlinghof und Sie gehen auf eine Reise in die Welt des Zuhörens... einfach die Augen schließen und genießen.

Neu interpretierte Klassiker aus Rock, Pop und Soul lassen Sie emotionale Momente noch einmal erleben.

Zu vielen Stücken gibt Kati Rieger einfühlsam und pointiert Wissenswertes preis oder liest übersetzte Passagen der Songtexte. Lassen Sie sich überraschen.

Eintritt 10 €, keine Ermäßigung

Mai> PRALINÈ - Eine romantische Komödie, frei nach dem Roman „Chocolat“


Eine romantische Komödie mit berührenden und tragikomischen Momenten, die für Toleranz und die Würde des Menschen wie auch für Sinnlichkeit und Lebensfreude plädiert.
PRALINÈ
Frei nach dem Roman „Chocolat“ von Joanne Harris und dem gleichnamigen Film von Lasse Halström und Robert Nelson Jacobs. Bearbeitung: Friedrich E. Becht
Samstag 13. Mai, 20 Uhr - Sonntag 14. Mai 2017 - 18 Uhr
Samstag 20. Mai, 20 Uhr - Sonntag 21. Mai 2017 - 18 Uhr
Ort: Theater im Bahnhof - Bahnhofstraße 2, Dielheim

Fotolia_120668840_S_Praliné_ok

An einem Wintertag im Jahr 1959 kommt Vianne Rocher mit ihrer Tochter im Provinzstädtchen Lansquenet an. Vianne ist eine Ruhe-
lose, die sich von ihrer verstorbenen Mutter leiten lässt, die einst als Nomadin in Mexiko gelebt und ihrer Tochter die Geheimnisse der Schokoladenzubereitung anvertraut hat. Vianne mietet eine ehemalige Patisserie an und baut sie in eine Chocolaterie um. Ihren Laden eröffnet sie während der christlichen Fastenzeit – zum Missfallen des Bürgermeisters. Er leitet die Geschicke der Stadt mit konservativer, harter Hand. Er sieht in ihr die Verkörperung des Bösen.
Trotzdem gewinnt Vianne durch ihr offenes, herzliches Wesen auch Freunde im Ort. Jedoch zieht sie sich den Unmut des Stadtoberhauptes noch weiter zu, als sie die misshandelte Kleptomanin Josephine bei sich aufnimmt und am Fluss kampierende Vagabunden begrüßt. Als sie sich auch noch auf ein Verhältnis mit dem Zigeuner Roux einlässt, zettelt der Bürgermeister einen „Boykott gegen die Unmoral“ an.
Vianne verkraftet das nicht und möchte weiterziehen, wird aber von ihrer Tochter abgehalten. Der Bürgermeister sieht keinen anderen Ausweg als Gewalt und zertrümmert die Schokolade-Auslagen.
Dabei gelangt Schokolade auf seine Lippen; der Geschmack überwältigt ihn und weckt lange unterdrückte Leidenschaften...

Regie Friedrich E. Becht, Ayleen Grün

Eintritt 10 €, keine Ermäßigung

Jun> PRALINÈ - Eine romantische Komödie, frei nach dem Roman „Chocolat“


Die große Frühjahres-Premiere
Eine romantische Komödie mit berührenden und tragikomischen Momenten, die für Toleranz und die Würde des Menschen wie auch für Sinnlichkeit und Lebensfreude plädiert.
PRALINÈ
Frei nach dem Roman „Chocolat“ von Joanne Harris und dem gleichnamigen Film von Lasse Halström und Robert Nelson Jacobs. Bearbeitung: Friedrich E. Becht
Samstag 24. Juni 20 Uhr - Sonntag 25. Juni 2017 - 18 Uhr
Weitere Termine möglich!
Ort: Theater im Bahnhof - Bahnhofstraße 2, Dielheim

Fotolia_120668840_S_Praliné_ok

An einem Wintertag im Jahr 1959 kommt Vianne Rocher mit ihrer Tochter im Provinzstädtchen Lansquenet an. Vianne ist eine Ruhe-
lose, die sich von ihrer verstorbenen Mutter leiten lässt, die einst als Nomadin in Mexiko gelebt und ihrer Tochter die Geheimnisse der Schokoladenzubereitung anvertraut hat. Vianne mietet eine ehemalige Patisserie an und baut sie in eine Chocolaterie um. Ihren Laden eröffnet sie während der christlichen Fastenzeit – zum Missfallen des Bürgermeisters. Er leitet die Geschicke der Stadt mit konservativer, harter Hand. Er sieht in ihr die Verkörperung des Bösen.
Trotzdem gewinnt Vianne durch ihr offenes, herzliches Wesen auch Freunde im Ort. Jedoch zieht sie sich den Unmut des Stadtoberhauptes noch weiter zu, als sie die misshandelte Kleptomanin Josephine bei sich aufnimmt und am Fluss kampierende Vagabunden begrüßt. Als sie sich auch noch auf ein Verhältnis mit dem Zigeuner Roux einlässt, zettelt der Bürgermeister einen „Boykott gegen die Unmoral“ an.
Vianne verkraftet das nicht und möchte weiterziehen, wird aber von ihrer Tochter abgehalten. Der Bürgermeister sieht keinen anderen Ausweg als Gewalt und zertrümmert die Schokolade-Auslagen.
Dabei gelangt Schokolade auf seine Lippen; der Geschmack überwältigt ihn und weckt lange unterdrückte Leidenschaften...

Regie Friedrich E. Becht, Ayleen Grün

Eintritt 10 €, keine Ermäßigung


Juli 2017> Theaterferien



August 2017> Theaterferien






Sep> STEPHAN ZIRKEL und SO! - Einladung zu einem musikalischen Erlebnis

Logo_DielheimerHerbst_Bunt
STEPHAN ZIRKEL und SO!
„Geh deinen Weg“
Matinee: Sonntag 17. September 2017 - 11 Uhr
Ort: Theater im Bahnhof - Bahnhofstraße 2, Dielheim

Bild für Musikherbst_web

„Geh Deinen Weg“., ist Programm bei Stefan Zirkel. Seine ZuhörerInnen werden mitgenommen auf eine Reise voller emotionaler Momente.
 
Stefan Zirkel, ist der klassische Singer-Songwriter, der den meisten als Gründer und Kopf der Wieslocher Akustikband Cool Breeze bekannt sein dürfte. Solo oder mit seiner Band SO! spielt er eigene deutschsprachige Songs, als auch internationale Raritäten der letzten 50 Jahren die man dennoch kennt.
Die Journalistin P. Nikolic schreibt: „Die Inspiration für seine Songs nimmt Stefan Zirkel aus seinem Leben. Es sind Geschichten, die berühren und die man nicht mehr los wird. 2012 konnte Stefan Zirkel die Jury der Popakademie Mannheim überzeugen und gewann den Musikwettbewerb „Drei Löwen Takt
Baden-Württemberg“ des gleichnamigen Nahverkehrskonzepts, mit dem Song „Wohin ich will“. Im Anschluss produzierte die Band im Studio von Edo Zanki das erste Debut-Album „Geh Deinen Weg“.
Mit der Singleauskopplung „Sommerzeit“, schaffte es Stefan Zirkel und SO! über acht Wochen unter den Top-Platzierten Titeln in der Hitparade des MDR-Thüringen und bei Gute Laune TV in die Charts. Es folgten Live-Auftritte im TV u.a. bei der Sendung „Kaffee oder Tee“ beim SWR
in Baden Baden.

Die Band SO! besteht u.a. aus dem Dielheimer Matthias Stadter am Keyboard. Axel Gerner aus Rauenberg von Pantano Soundsystem und The Busters an den Percussions/Drums. Sowie Peter Kassner, Gitarre und Willy Wagner am Bass.

Wir laden Sie ein zu einem musikalischen Erlebnis!

Eintritt 10 €, keine Ermäßigung

Sep> MENSCH MAIER - Ein theatralisches Kabarettprogramm


Ein theatralisches Kabarett-Programm
von und mit Manfred Maier

MENSCH MAIER
Samstag 30. September 2017 - 20 Uhr
Ort: Theater im Bahnhof - Bahnhofstraße 2, Dielheim

MenschMaier_Plak17_Web
Als Kind saß er fasziniert im Zuschauerraum und bewunderte die örtlichen Vereinstheater, als Schauspieler spielte Maier: Henker, Bauer, junge und alte Liebhaber, Klavierspieler, Mörder, Richter und, und,…in Haupt- und Nebenrollen. Gleichzeitig machte er Regie und unterrichtet als Theaterpädagoge.
Der Theater-Mensch-Maier schwatzt, erzählt und spielt erlebte und erfundene Theater-Geschichten in seiner ihm eigenen und ganz individuellen Art. 70 Jahre Leben, davon 60 Jahre theatralische Erfahrungen vor, auf und abseits der Bühne.

Eintritt 10
, keine Ermäßigung

Okt> MENSCH MAIER - Ein theatralisches Kabarettprogramm


Ein theatralisches Kabarett-Programm
von und mit Manfred Maier

MENSCH MAIER
Sonntag 1. Okt. 18 Uhr - Dienstag 3. Okt. 2017 - 18 Uhr
Ort: Theater im Bahnhof - Bahnhofstraße 2, Dielheim

MenschMaier_Plak17_Web
Als Kind saß er fasziniert im Zuschauerraum und bewunderte die örtlichen Vereinstheater, als Schauspieler spielte Maier: Henker, Bauer, junge und alte Liebhaber, Klavierspieler, Mörder, Richter und, und,…in Haupt- und Nebenrollen. Gleichzeitig machte er Regie und unterrichtet als Theaterpädagoge.
Der Theater-Mensch-Maier schwatzt, erzählt und spielt erlebte und erfundene Theater-Geschichten in seiner ihm eigenen und ganz individuellen Art. 70 Jahre Leben, davon 60 Jahre theatralische Erfahrungen vor, auf und abseits der Bühne.

Eintritt 10
, keine Ermäßigung

Nov> Die KLEINBÜRGERHOCHZEIT - Berthold Brecht


Die KLEINBÜRGERHOCHZEIT
Regie, Uschi Barth

Achtung Aufführungsort:
Theater im Bahnhof - Bahnhofstraße 2,

69231 Dielheim

Kleinbürger_Plak_Web

Wenn zwei Menschen in die Ehe treten, die reine Braut und der in den Stürmen
des Lebens gereifte Mann, dann singen, heißt es, die Engel im Himmel.“
(B. Brecht)

Brautleute wollen ihre Liebe feiern und das unverwechselbar.
Wenn Farbe im eigenen Kleiderschrank gar keine Rolle spielt, warum sollte man dann zur Hochzeit Weiß tragen? Wenn der Qualität von Industrieprodukten nicht getraut wird, warum sollte dann nicht der handwerklich begabte Bräutigam sämtliche Möbel selbst anfertigen? Wenn der Hochzeitswalzer nicht mehr zeitgemäß ist, warum sollte dann nicht ein Potpourri neuerer Musik für Stimmung sorgen? Und doch sind lauter Gepflogenheiten zu erfüllen. Es herrscht Erwartungsdruck, Romantikzwang. Und so kann es schon zum Fluch werden, den schönsten Tag im Leben erleben zu müssen. Da kommt es gern zu Spannungen vor lauter Harmonie. Je weiter der feuchtfröhliche Abend der illustren Hochzeitsgesellschaft fortschreitet, desto mehr gehen Möbel und Fest aus dem Leim. Das feine Betragen, die kleinbürgerliche Fassade bekommt erst haarfeine, dann immer gröber werdende Risse. Am Schluss bleibt eine zänkische Gesellschaft zurück und alle selbst gezimmerten Möbel gehen zu Bruch. Die scheinbar heile Welt des Spießbürgertums ist zerstört. Letzten Endes meint der Bräutigam: „Gott sei Dank und dem Teufel, dass sie endlich
draußen sind!“
Wir laden Sie ein zu einem chaotischen, turbulenten Erlebnis!

Eintritt 11


Achtung! Neuer Veranstaltungsort:
Theater im Bahnhof - Bahnhofstr. 2, Dielheim



Dez> DIE KLEINE HEXE - Ein lustiges Theaterstück für Kinder ab 5 Jahren!


Es spielen die Theaterkids I:
Ein lustiges Theaterstück für Kinder ab 5 Jahren!

Die Kleine Hexe
von Otfried Preußler
Samstag 02. Dez. 15 Uhr - Sonntag 03. Dez. 2017 - 15 Uhr
Samstag 09. Dez. 15 Uhr - Sonntag 10. Dez. 2017 - 15 Uhr

Ort: Theater im Bahnhof - Bahnhofstraße 2, Dielheim

IMGP2354_ok_web

Die kleine Hexe ist, obwohl sie schon 127 Jahre alt ist, immer noch zu jung, um in der Walpurgisnacht mit den andren Hexen auf dem Blocksberg zu tanzen. Doch sie beschließt, trotz Verbot heimlich mit um das Hexenfeuer zu tanzen- und prompt wird sie dabei von der bösen Hexe Muhme Rumpumpel erwischt. Nun muss sie der strengen Oberhexe beweisen, dass sie eine gute Hexe ist und die Hexenprüfung vor der kommenden Walpurgisnacht bestehen kann. Aber wie soll sie so schnell eine gute Hexe werden? Ob ihr dabei die Ratschläge ihres klugen Raben Abraxas helfen können? Reicht es aus, statt sechs nun immer sieben Stunden im Hexenbuch zu studieren? Darf man als gute Hexe Bösewichte ärgern? Ein ereignisreiches Jahr beginnt, in dem die kleine Hexe viel üben muss, um eine gute Hexe zu werden. Ihr Treiben bleibt nicht unbeobachtet. Die böse Hexe Muhme Rumpumpel folgt ihr auf Schritt und Tritt…

Ein lustiges Kindertheaterstück für die ganze Familie.

Eintritt 6 €, keine Ermäßigung

Aufführungsrechte beim Verlag für Kindertheater Weitendorf, Hamburg


Änderungen im Spielplan vorbehalten!
Achten Sie deshalb auf die Ankündigungen in den Medien.
Umfassende Informationen zu den Veranstaltungen und zum Theater finden Sie hier auf unserer Website.
In ganz besonderen Fällen unter Telefon 06222 70311
Ort der Veranstaltungen, wenn nicht anders angegeben:
Theater im Bahnhof, Bahnhofstraße 2, 69234 Dielheim

Karten erhalten Sie an der Theaterkasse und hier:


Ihre Brille,
Hauptstraße 10, Dielheim, Tel. 06222 72728
Haushaltwaren Frei,
Augartenstraße 11, Dielheim, Tel. 06222 71906

Bitte holen Sie bestellte Karten bis 30 Min. vor Beginn der Veranstaltung ab, da wir sie ansonsten weitergeben müssen.

Unsere Veranstaltungen stehen in diesem Jahr ganz im Zeichen des Jubiläums 1250 Jahre Dielheim.

Änderungen im Spielplan vorbehalten! Achten Sie auf unsere Ankündigungen in den Medien. Umfassende Informationen zu den Veranstaltungen und zum Theater finden Sie hier auf unserer Website und zu speziellen Anlässen unter Telefon 06222 70311.

Ort der Veranstaltungen, wenn nicht anders angegeben:
Theater im Bahnhof, Bahnhofstraße 2, 69234 Dielheim

Karten erhalten Sie an der Theaterkasse und hier:
Ihre Brille, Hauptstraße 10, Dielheim, Telefon 06222 72728
Haushaltwaren Frei - Augartenstraße 11, Dielheim, Telefon 06222 71906

Bitte holen Sie bestellte Karten bis 30 Min. vor Beginn der Veranstaltung ab, da wir sie ansonsten weitergeben müssen.