Theater, Theater..
"Wer bereit ist, aus Liebe zu einigen Quadratmeter Bretterboden und aus Begeisterung für das Stück Leben, das aus diesen Brettern entstehen kann, alles auf sich zu nehmen und jede Kleinigkeit und jede Schmutzarbeit mit der gleichen Liebe zu tun, mit der er eine große Rolle spielt oder faszinierende Regie führt – das ist ein Theatermensch."
(J.B. Barrault)

page1_1


Wer, wie was
Unser Theater wurde 1963 als Amateurtheater mit dem Namen "Spielgruppe 63" gegründet. Sehr junge Männer zwischen 15 und 16 Jahren alt, legten damals den Grundstein zum "Theater im Bahnhof". Noch heute sind ein Teil der Initiatoren aktiv tätig oder sind dem Theater freundschaftlich verbunden. In der heutigen Form agieren wir als eingetragener Verein mit rund 180 Mitgliedern, etwa 30 davon sind aktive Theaterfreunde. Hinzu kommen ca. 30 Kinder und Jugendliche in 3 Ausbildungsgruppen. Uns steht das ehemalige Bahnhofsgebäude in Dielheim als Domizil zur Verfügung. Es beherbergt ein Theater mit 110 Sitzplätzen, den Clubraum, die Werkstatt und den Fundus.

Der, die, das
Als eingetragener Verein hat unsere Gemeinschaft eine Vorstandschaft die in einer jährlich stattfindenden Versammlung gewählt wird. Über die organisatorischen Aufgaben hinaus werden in diesem Gremium auch die Aufgaben Spielleitung, Technik und Ausbildung wahrgenommen. Die Spielleiter werden aus den eigenen Reihen und aus befreundeten Kräften rekrutiert. Im Bereich der Theater-Ausbildung arbeiten wir mit der Musikschule Horrenberg-Dielheim zusammen. Unsere Kinder und Jugendlichen durchlaufen - in Altersklassen gefasst - eine fundierte Ausbildung im Fach "Darstellendes Spiel". Sie werden von professionell ausgebildeten Theaterpädagogen betreut.

Das haben Sie davon
In unserer Gemeinschaft findet jede und jeder seinen Platz. Keine Weltanschauung und keine Konfession trennt uns wenn es darum geht, gutes Amateurtheater zu machen. Theater ist wie die Welt: bunt, vielgestaltig, überraschend, spannend und äußerst interessant. Wer die "Welt" spielen und ausloten will, muss aufgeschlossen sein. Solche Menschen sind gefragt: vor-, auf- und hinter der Bühne. Selten braucht man so viele Menschen mit den unterschiedlichsten Begabungen und Talenten, wie beim Theater. Hier ziehen alle an einem Strang in eine Richtung, da es nur ein Ziel gibt: die Aufführung. Verantwortung wird deshalb großgeschrieben. Auch wechselnde Verantwortung. Das bedeutet Chancen für alle. Hinzu kommt der hohe "Spaßfaktor". Die schillernde Welt der Bühnen hat was, sie fasziniert. Sie gibt aber auch viel: Einsicht in die tieferen Dinge des Lebens, Selbstsicherheit, Erkenntnis, Bestätigung. Sie fördert Freundschaften und gibt die Chance der Bekanntschaft mit gleichgesinnten, interessanten Menschen.

Auf unserem Spielplan stehen Schauspiele, Komödien, Schwänke und Dramen aber auch Kleinkunst in breit gefächerter Form. Auch Lesungen, ob Gedicht oder Prosa, haben bei uns ein ein Podium. Und die Geselligkeit kommt nicht zu kurz: Feste unterschiedlichster Ausprägung, vom Spektakel bis zur besinnlichen Feier, alles ist erlaubt.
Sie sind herzlich eingeladen
.