Bunbury - Oskar Wild
Premiere März 2004

Fotografien: Friedrich E. Becht

"Bunbury"
Triviale Komödie für ernsthafte Leute

In seiner letzten und erfolgreichsten Komödie entlarvt Wilde - vergnüglich kaschiert - das Oberflächliche, Seichte und Unehrliche hinter einem eingeübten Rollenspiel. Er fährt die Gefängnisse des Lebens, der Moral und der Geschlechter souverän mit Hilfe sprachlicher Taschenspielertricks ad absurdum. Elegant setzte er sich über gesellschaftliche Konventionen hinweg, indem er sie auf den Punkt bringt. Am 15. Februar 1895 wurde "Bunbury" im Londoner St. James Theatre uraufgeführt. Für den Dichter war das der Höhepunkt seines Erfolgs. Sein letztes Bühnenwerk, sagte Oscar Wilde in einem Interview zu "Bunbury", beinhalte die Philosophie, dass man alles Triviale mit großem Ernst und alles Ernste mit schrankenloser, kunstvoller Trivialität behandeln sollte.