Der Gott des Gemetzels von Yasmina Reza
Eine schwarze Komödie
Premiere März 2015

Fotografien: Friedrich E. Becht

Eines der weltweit meist gespielten
Stücke der Erfolgsautorin Yasmina Reza
jetzt in Dielheim zu sehen:

Der Gott des Gemetzels
Zwei elfjährige Jungen prügeln sich in einem Park, der eine verliert dabei zwei Schneidezähne. Unter aufgeklärten Leuten, wie es die Eltern sind, spricht man die Sache gemeinsam durch und einigt sich. Ein friedfertiger Austausch beginnt über Zivilisation und Gewalt, über Erziehung und die Grenzen der Verantwortlichkeit, auch über Kunst und Politik. Daraus wird aber ein Elternabend mit furiosem Verlauf, in dem die dünne Haut bürgerlicher Kultiviertheit erst sichtbar wird und dann auf erhellende Weise platzt. Von Höflichkeiten über Sticheleien zu Wortgefechten, der Nachmittag degeneriert zur Saalschlacht, und letztlich geraten vier Erwachsene aus der Fassung.

Das Stück wird ohne Pause gespielt und dauert etwa 70 Minuten.

Besetzung
Sabine Rachel, Gillian Herrmann, Michael Stier, Heinz Laier
Regie: Heinz Laier